Betriebliches Eingliederungsmanagement


Nach einer längeren Erkrankung ist die Rückkehr in den Beruf oftmals erschwert. Die Aufgaben haben sich zum Teil geändert, manche Tätigkeiten können zeitweise oder auch dauerhaft nicht mehr ausgeführt werden, und die Rückkehr in den gewohnten Arbeitsablauf ist schwierig. Doch wie kann eine Eingliederung gut gelingen? Welche Parteien sind hinzuzuziehen? Wer hat welche Rolle im Eingliederungsprozess? Wer kann mit zusätzlichen Leistungen zu einer gelungenen Rückkehr beitragen? Diese und weitere Fragen erörtern wir mit Ihnen zugeschnitten auf Ihr Unternehmen.

 

 

Sucht- und Suchtprävention


Welche Bedeutung hat Sucht im beruflichen Umfeld? Wie sieht der gesetzliche Rahmen aus und welche betrieblichen Bedingungen sind möglich? Welche Akteure spielen eine Rolle und wie sehen die Verantwortlichkeiten aus? Wie kann ein Stufenplan im Unternehmen integriert und gelebt werden? Welche externen Unterstützungsmöglichkeiten gibt es? Sie möchten Ihre Mitarbeiter und / oder Führungskräfte im Thema sensibilisieren? Wir helfen Ihnen!

 

Gesundes Führen


Nur wer sorgsam mit sich selbst umgeht, kann auch seine Mitarbeiter sorgsam und gesund führen. Was hat es mit der Salutogenese auf sich, und wie kann ich diese auf mich und meine Mitarbeiter umsetzen. Welche Dimensionen spielen eine Rolle? Wie kann ich diese im Rahmen von ständig steigendem Arbeitspensum, Stress und Zeitmangel umsetzen? Wie kann ich meine Mitarbeiter für einen gesunden Umgang mit sich selbst motivieren ohne dabei selbst auf der Strecke zu bleiben? Diese und weitere Fragen erarbeiten wir gemeinsam mit entsprechendem Input. Sprechen Sie uns an!

 

Psychische Gefährdungsbeurteilung


Seit 2013 ist jedes Unternehmen, egal welcher Größe dazu verpflichtet, psychische Belastungen in der Gefährdungsbeurteilung zu erheben. Was sind psychische Belastungen, wie kann ich diese erfassen und warum spielt die individuelle Beanspruchung eine Rolle? Wer ist einzubeziehen und wie kann ich die Ergebnisse dokumentieren? Wir sensibilisieren Sie, Ihre Führungskräfte, Betriebsräte und Sicherheitsfachleute im Thema psychische Belastungen und zeigen kompakte aussagekräftige Auswege aus dem Befragungsdschungel.

 

 

Kommunikation in schwierigen Führungssituationen


folgt

 

Mediation im Berufsalltag


folgt


Sie wollen mehr erfahren? Wir freuen uns auf Sie!
Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung
Tel.: 0621 49 600 870
E-Mail: team.arbeitsmedizin@agm-gmbh.com